Hinter den Kulissen: Wie Partner*innen Connected Retail zur Wirklichkeit werden lassen

Zalando-SE_Innovation_Integrated Commerce-3_16-9_0

Angebundene Händler*innen berichten, wie die diesjährige Cyber Week mit Connected Retail funktioniert und wie sich Zalandos Vision dabei auf ihr Geschäft auswirkt

Es ist die kommerziell relevanteste Zeit des Jahres: Cyber Week und Black Friday. Normalerweise sind die Geschäfte vollgepackt mit Kund*innen auf der Suche nach den besten Cyber Week Deals und Black Friday Schnäppchen. Dieses Jahr sorgt Zalandos Connected Retail Program dafür, dass Partner*innen trotz allem an der kommerziellen Hochsaison teilnehmen und Pakete aus ihren Geschäften an Zalando Kund*innen verschicken können. Im dritten Quartal hat Zalando über 300 neue Geschäfte mit Connected Retail an die Plattform angebunden, insgesamt profitieren aktuell über 3000 aktive Stores von ausgesetzter Kommission und wöchentlichen Auszahlungen, noch bis zum Ende des ersten Quartals 2021.

Durch Connected Retail erhöht sich die Verfügbarkeit von Produkten und Kund*innen können lokal einkaufen, auch ohne das Haus zu verlassen. Bei Connected Retail dreht sich alles um Partnerschaft, also wollen wir die Menschen zu Wort kommen lassen, die dieses Miteinander Wirklichkeit werden lassen: Angeschlossene Händler*innen und das Team, das Connected Retail auf Zalando Seite möglich macht.

Zalando SE_2017_Carsten Keller_01_landscape

Carsten Keller, VP Direct-to-Consumer, Zalando SE

DSC06611-Edit

Oskar Zwart, Zwart Modeschoenen

Das Schuhgeschäft Zwart Modeschoenen in Leerdam in den Niederlanden ist seit Anfang November bei Zalandos Connected Retail Programm dabei. „In der aktuellen Lage finden wir es wichtiger und wertvoller denn je, dass sich Geschäfte mit Online-Plattformen verbinden, um mehr Kund*innen zu erreichen. Wir haben dieses Jahr gesehen, dass Kund*innen an Black Friday lieber online einkaufen, als in unser Geschäft zu kommen. Das bestärkt uns darin, auch in Zukunft auf die Kombination zwischen Online und Offline zu setzen. Wir glauben, dass uns das voranbringen wird”, so Oskar Zwart, Eigentümer des Geschäfts.

Nurnberg_header

Thomas Weckerlein, Rudolf Wöhrl SE

Wöhrl_Connected Retail

Die Rudolf Wöhrl SE ist seit der ersten Welle der Pandemie über Connected Retail and die Zalando-Plattform angeschlossen. Die deutsche Mode-Einzelhandelskette hat alle 30 Filialen in Süddeutschland angeschlossen. CEO Thomas Weckerlein zeigt sich zufrieden: „Wir sind seit Mai bei Connected Retail dabei und können dadurch neue Kund*innen online erreichen, Produkte an sie verkaufen und damit wertvollen Zusatzumsatz erzielen. In der aktuellen Corona-Krise mit reduzierter Laufkundschaft in unseren Geschäften, arbeiten alle Hände bei Wöhrl zusammen, um jeden Tag zahlreiche Pakete zu packen und Online-Kund*innen glücklich zu machen. Wir schätzen diese Zusammenarbeit mit Zalando sehr.”

Nudie Jeans ist aktuell mit vier Geschäften an die Zalando-Plattform angebunden: Ein Store in den Niederlanden, zwei in Deutschland und zuletzt auch ein Store in Norwegen. „Nudie Jeans hat vor allem seit der Einführung von Repair Shops eine starke Serviceorientierung im lokalen Einzelhandel. Services im Store reichen von nerdigen Gesprächen über Produkte bis hin zu kostenlosen Reparaturen und einem Second-Hand-Denim-Angebot. Die Zusammenarbeit mit Zalando durch Connected Retail bietet uns die Möglichkeit, den Service für unsere Kund*innen zu erweitern und gleichzeitig zusätzliche Produkte zu verkaufen. Die dadurch optimierte Produktverteilung sehen wir außerdem als Teil unserer allgemeinen Bemühungen für eine nachhaltigere Zukunft”, so Ben Lundberg Retail Manager für Europa bei Nudie Jeans.

DSC08438

Heiko Ronge, PTH Group

Wormland_Connected Retail

Maria Stadler, Team Lead Account Management Connected Retail bei Zalando: „Für uns ist es am wichtigsten, Händler*innen und Marken eine schnelle und einfache Lösung für die Anbindung an unsere Plattform zu bieten. Wir unterstützen sie bei der Anbindung und passen unseren Service dabei je nach Händler*in und Größe des Geschäfts an. Während der Cyber Week haben wir täglich Bilder von unseren Partner*innen bekommen, die die Mengen an Paketen zeigen, die im Laden von glücklichen Mitarbeiter*innen gepackt werden. Das sind besonders schöne Momente für uns und ein Beweis dafür, dass dies eine großartige Partnerschaft für beiden Seiten ist.”

Seit 2017 ist die Private Textiles Holding GmbH, kurz PTH Group, Teil von Zalandos Connected Retail Programm. Als Deutschlands größter Mode-Franchisenehmer hat die Gruppe über 100 Geschäfte von Marken wie Tommy Hilfiger und Calvin Klein an die Zalando-Plattform angebunden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit Zalando Connected Retail eine starke Partnerschaft, die sich vor allem durch ihre Ergebnisse bewährt. Eine gute Partnerschaft bewährt sich vor allem in Krisenzeiten durch Gespräche auf Augenhöhe und die gemeinsame Suche nach der besten Lösung für beide Seiten. Wir wissen, dass wir uns auf Zalando verlassen können, weshalb wir auch in schwierigen Zeiten, wie jetzt, auf eine starke und profitable Zusammenarbeit setzen”, so Heiko Ronge, CEO der Private Textiles Holding GmbH.

DSC05160

Tilmeld dig nu
Der er ingen risiko

Kom i gang